Wissen und Innovation

Anbaumodell

Die Entwicklung eines Anbaumodells, mit dem innerhalb der Kette die Lieferung eines Produktes realisiert wird, erfordert Fachwissen zu optimalen Anbaubedingungen. Der Prozess, mit dem man ein erfolgreiches Anbau- und Lieferergebnis realisiert, ist an eine gute Überwachung von Parzelle, Anbau und Produkt geknüpft. 

Optimale Anbaubedingungen:

  • Aussaat- und Ernteplanung
  • Aussaat- und Erntetechnik
  • Logistik in der Kette
  • Analyse / Verantwortung des Inputs

Experten

Den Experten von de Schakel steht ein spezielles digitales Anbausystem zur Verfügung (ERP-System), in dem die Daten von Parzelle, Anbau und Produkt kontinuierlich gesammelt und mit externen Daten verknüpft werden. Nach einer Analyse dieser Daten in einem modellgestützten Ansatz erhält der Erzeuger eine aktuelle und individuelle spezifische Prognoseempfehlung. Mit der Vor-Ort-Überwachung, die durch Daten gestützt wird, die mit Hilfe intelligenter digitaler Techniken (Smartfarming, Sensoren, Geoinformatik) gesammelt werden, wird unserer Ansicht nach ein effizientes und nachhaltiges System für die Lieferung des Produktes geschaffen. Durch den Austausch von Daten mit dem Erzeuger ergibt sich eine Interaktion, die Transparenz, Vertrauen und Rückverfolgbarkeit gewährleistet.

Anbauregistrierungs-system

In Bezug auf die Verantwortung des Anbau-Inputs ist die Erfassung der Feld- und Anbauereignisse bei Lieferung des Produktes selbstverständlich. Dabei bietet de Schakel über das Registrierungsmodell auf dem Portal unserer Website Unterstützung. Bei dieser Anwendung werden die Daten einer einzelnen Kultur mit bekannten Daten der Ausgangssituation gefüllt, die vom Erzeuger mit Input zu Düngung, Pflanzenschutz und Bearbeitungen ergänzt werden.

Bei der kontinuierlichen Wissensentwicklung pflegt de Schakel einen engen Kontakt zu sowohl Zulieferern als auch Beratungsorganisationen und Untersuchungsbehörden in den Niederlanden, Belgien und Deutschland.

In Belgien und Deutschland sind dies u. a. WUR-PPO, Flanders-Food, Landwirtschaftskammer. Für die Niederlande ist de Schakel Mitglied der Interessenorganisation TOG (Teelt Ondersteuning Groenten).

wur-pro-logo.png

FlandersFood-logo.png

Landwirtschaftskammer-logo.png

Teeltactualiteit